Dienstag, Oktober 17

U1-HALTESTELLE MEIENDORFER WEG WIRD BARRIEREFREI

Bild: (c) Hochbahn

Hamburg – Die Arbeiten zum barrierefreien Ausbau der U1-Haltestelle Meiendorfer Weg starten in der kommenden Woche. Nach Ende der Arbeiten in gut einem Jahr wird der barrierfreie Ausbau der U1 im Nordosten Hamburgs abgeschlossen sein. Dann sind alle Haltestellen auf der U1 nördlich von Wandsbek-Gartenstadt unter anderem mit Aufzügen ausgerüstet und das Senatsprogramm in diesem Bereich erfolgreich umgesetzt. Lediglich die schleswig-holsteinische U1-Haltestelle Kiekut wird aufgrund der geringen Fahrgastzahlen nicht umgebaut.

Die Haltestelle Meiendorfer Weg erhält im Zuge des Umbaus einen Aufzug, einen erhöhten Bahnsteig für den niveaugleichen Ein- und Ausstieg und ein taktiles Leitsystem für sehbehinderte Menschen. Ab Herbst 2018 haben dann auch hier ältere Menschen, Eltern mit Kinderwagen und Fahrgäste mit Handicap einen einfachen und bequemen Zugang zur U-Bahn. Die Haltestelle Meiendorfer Weg nutzen täglich rund 6 000 Fahrgäste.

Um die Beeinträchtigungen für die Fahrgäste während der Bauphase möglichst gering zu halten, werden die Arbeiten fast ausschließlich im laufenden Betrieb durchgeführt. Dazu investiert die HOCHBAHN in einige provisorische Maßnahmen: So werden unter anderem ein Treppenzugang und eine provisorische Brücke über das stadtauswärts führende Gleis gebaut. Erst danach wird die Schalterhalle gesperrt. Den Kiosk und die Fahrkartenautomaten können die Fahrgäste weiterhin erreichen. Lediglich in den Frühjahrsferien 2018 (3. bis 18 März 2018) muss die U1 für den Abriss und Neubau des Bahnsteigs zwischen Volksdorf und Farmsen unterbrochen werden.

Der Aufzug wird künftig von der Schalterhalle auf den Bahnsteig führen. Dadurch wird das Treppenhaus zwar schmaler, genügt aber auch künftig allen Fahrgastbedarfen und Sicherheitsanforderungen. Die Investitionskosten für den barrierefreien Ausbau der Haltestelle belaufen sich auf rund 2,9 Millionen Euro. Das Projekt ist Bestandteil des vom Senat der Freien und Hansestadt Hamburg finanzierten Programms zum beschleunigten barrierefreien Ausbau der U-Bahn-Haltestellen. Aktuell sind schon 64 der 91 U-Bahn-Haltestellen barrierefrei ausgebaut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.