Samstag, Januar 20

Schlagwort: Regierungsbeteiligung

UNION WILL KINDERFREIBETRAG AUF ÜBER 8000 EURO ANHEBEN

UNION WILL KINDERFREIBETRAG AUF ÜBER 8000 EURO ANHEBEN

Politik
Berlin - Finanz-Staatssekretär Michael Meister (CDU) hat im Falle einer Regierungsbeteiligung der Union in der nächsten Legislaturperiode eine Anhebung des Kinderfreibetrags auf über 8000 Euro in Aussicht gestellt. "Wir wollen den Kinderfreibetrag von derzeit 7356 Euro im ersten Schritt um die Hälfte der Differenz zum Erwachsenen-Grundfreibetrag anheben", sagte Meister. Der Grundfreibetrag für Erwachsene liegt derzeit bei 8820 Euro im Jahr und damit um 1464 Euro über dem Kinderfreibetrag. Der Hälfte dieser Differenz entsprechend würde der Kinderfreibetrag in der kommenden Legislaturperiode um 732 Euro angehoben. Parallel dazu wolle die Union auch das Kindergeld in der nächsten Wahlperiode um 25 Euro monatlich erhöhen, sagte Meister. Insgesamt will die Union die Steuerzahler in der komm
ÖZDEMIR TRAUT GRÜNEN DAS BUNDESINNENMINISTERIUM ZU

ÖZDEMIR TRAUT GRÜNEN DAS BUNDESINNENMINISTERIUM ZU

Politik
Berlin - Grünen-Chef Cem Özdemir traut seiner Partei bei einer Regierungsbeteiligung nach der Bundestagswahl das Innenministerium zu. "Unter einem grünen Innenminister würde sich der eine oder andere einen CDU-, CSU- oder SPD-Innenminister zurückwünschen", sagte Özdemir. "Islamisten, Rechtsradikale oder Linksradikale hätten sicherlich nichts zu lachen bei uns", sagte der Grünen-Spitzenkandidat. "Integration und Sicherheit sind zentrale Herausforderungen, für die wir die richtigen Antworten haben", erklärte Özdemir. Er verurteilte die autonomen Gewalttäter beim G20-Gipfel scharf. "Sie wollten Polizisten angreifen und ihnen nach dem Leben trachten. Diese G20-Chaoten sind schlimme Verbrecher", sagte der Grünen-Politiker. "Jemand, der einen Polizisten angreift, ist nicht besser als jemand,