Montag, Oktober 23

Schlagwort: HVV

U3-HALTESTELLE LÜBECKER STRAßE WIRD BARRIEREFREI

U3-HALTESTELLE LÜBECKER STRAßE WIRD BARRIEREFREI

Hamburg
  Hamburg - In dieser Woche haben die Arbeiten der Hamburger Hochbahn AG (HOCHBAHN) zum barrierefreien Ausbau der U3-Haltestelle Lübecker Straße begonnen. Dabei erhält sie zwei Aufzüge und ein taktiles Leitsystem für sehbehinderte Menschen. Der Bahnsteig wird für einen niveaugleichen Ein- und Ausstieg erhöht. Ab Sommer 2018 haben auch hier dann ältere Menschen, Eltern mit Kinderwagen und Fahrgäste mit Handicap einen einfachen und bequemen Zugang zur U3. Die Haltestelle Lübecker Straße wird täglich von rund 28 000 Fahrgästen genutzt. Je Bahnsteig wird künftig ein Aufzug den Fahrgästen für die Fahrt zwischen Bahnsteigebene und Oberfläche zur Verfügung stehen. Um die Einschränkungen für die Fahrgäste so gering wie möglich zu halten, hat die HOCHBAHN die Arbeiten, die nicht im l
PREISWERTE FAHRKARTE UND GANZTÄGIGE FAHRRADMITNAHME

PREISWERTE FAHRKARTE UND GANZTÄGIGE FAHRRADMITNAHME

Hamburg
Hamburg - Während der Hamburger Sommerferien vom 20. Juli bis 30. August 2017 wird wieder die HVV-Ferienfahrkarte angeboten. Sie gilt für Jugendliche, die 1999 oder später geboren sind sowie für Schülerinnen und Schüler mit Geburtsjahr 1997 oder später. Für nur 24,70 Euro können – ab einem frei wählbaren ersten Geltungstag - 21 Tage lang alle Verkehrsmittel im HVV-Gesamtbereich (Schnellbusse und 1. Klasse nur gegen Zuschlagzahlung) benutzt werden. Die Karte ist montags bis freitags ab 9 Uhr, am Wochenende ganztägig gültig. Außerhalb des HVV-Gebiets gewähren viele Busunternehmen in Schleswig-Holstein und die KVG in Nord-Niedersachsen bei Vorlage der HVV-Ferienfahrkarte Fahrpreis-ermäßigungen. In den HVV-Servicestellen kann die Ferienfahrkarte ab sofort gegen Vorlage eines Altersna
G20: KOSTENLOSE HVV-MONATSKARTEN FÜR ALLE GESCHÄDIGTEN AUTOBESITZER

G20: KOSTENLOSE HVV-MONATSKARTEN FÜR ALLE GESCHÄDIGTEN AUTOBESITZER

Hamburg
Hamburg - In den vergangenen Tagen sind in mehreren Hamburger Stadtteilen willkürlich Fahrzeuge in Brand gesetzt worden. Den Geschädigten wurde seitens des Senats bereits schnelle Hilfe zugesagt. Der HVV als Mobilitätsdienstleister möchte darüber hinaus alle betroffenen Autobesitzer sofort unterstützen und stellt ihnen deshalb kostenlose Monatskarten für den HVV-Gesamtbereich zur Verfügung. Ab Montag können die Fahrkarten in der HVV-Servicestelle am Johanniswall abgeholt werden. Betroffene werden gebeten, sich vorab kurz telefonisch unter (040)19449 zu melden.  
HVV BEANTRAGT TARIFANPASSUNG FÜR 2018

HVV BEANTRAGT TARIFANPASSUNG FÜR 2018

Hamburg
Hamburg - Zum 1. Januar 2018 wird der Hamburger Verkehrsverbund im Namen der Verkehrsunternehmen im HVV eine Tarifanhebung um durchschnittlich 1,2 Prozent beantragen. Der Preisentwicklung liegt der HVV-Tarifindex zugrunde. Dieser Index basiert auf der Kostenentwicklung für Personal, Diesel und Strom bei den Verkehrsunternehmen sowie auf der allgemeinen Verbraucherpreisentwicklung. In die Berechnung gehen die Verbraucherpreise mit einer Gewichtung von 58,8 Prozent, die Personalkosten mit 33,9 Prozent sowie die Diesel- und Stromkosten mit 3,3 beziehungsweise 4,0 Prozent ein. Die Verbraucherpreise sind nur leicht gestiegen. Weiterhin relativ niedrig sind die Diesel- und Strompreise. Dies dämpft den Einfluss der steigenden Personalkosten auf den Index, die Preisanhebung liegt som
SONDERZUG NACH POPPENBÜTTEL

SONDERZUG NACH POPPENBÜTTEL

Hamburg
Hamburg - Anlässlich des ‚Langen Tags der StadtNatur‘ der Loki Schmidt Stiftung ist am Sonntag, dem 18.Juni 2017, erstmals der S-Bahn SONDERZUG DES WISSENS vom Rübenkamp über Blankenese bis Poppenbüttel unterwegs. Er fährt auf dieser Strecke zwischen 11:00 und 13:00 Uhr (Fahrplan unten). In dieser Zeit fahren  bekannte Experten aus zahlreichen Wissensgebieten rund um die Natur mit und beantworten Fragen der Fahrgäste. In einem Waggon sind Kinder die Hauptpersonen. Es gilt der jeweilige HVV-Tarif. Für alle Fragen rund um Garten, Balkon und Terrasse stehen Gartenexperte John Langley, Buchautor Jürgen Feder und NDR-Pflanzendoktor Rene Wadas zur Verfügung. Auch der wissenschaftliche Direktor des Botanischen Gartens, Dr. Carsten Schirarend, ist an Bord. Stadt-Imker geben Tipps und Er
Hafengeburtstag: Wegen Straßensperrungen schon ab Mittwochabend per ÖPNV in die City

Hafengeburtstag: Wegen Straßensperrungen schon ab Mittwochabend per ÖPNV in die City

Hamburg
Hamburg  - Von Freitag bis Sonntag lädt Hamburg zum 828. Mal zum größten Hafenfest der Welt. Erwartet werden rund eine Million Besucher – ein Großteil davon kommt mit der HOCHBAHN an den Hafenrand. Für die HOCHBAHN bedeutet das: über drei Tage hinweg sind 650 Zugfahrer auf rund 4 500 Fahrten im Einsatz. Auf allen wichtigen Abschnitten wird der U-Bahn-Betrieb verstärkt. Die U-Bahnen fahren mit maximaler Zuglänge und, wo es erforderlich ist, in dichteren Takten. In den Spitzenzeiten erreicht auf der Linie U3 spätestens alle fünf Minuten eine U-Bahn mit bis zu 650 Fahrgästen pro Richtung den Hafen. Besucher können alternativ auch über die U1-Haltestelle Meßberg oder die U4-Haltestelle Überseequartier anreisen. In den Nächten von Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag wird der Tagesbe
An den Adventssonnabenden: HVV-Paketbusse und Taktverdichtungen

An den Adventssonnabenden: HVV-Paketbusse und Taktverdichtungen

Hamburg
Hamburg - An den Adventssonnabenden (26.11., 3.12., 10.12., 17.12.) passt der HVV sein Angebot den an diesen Tagen bis 21 Uhr verlängerten Öffnungszeiten der Geschäfte in der Innenstadt an: Der 5-Minuten-Betrieb auf der Linie U1 wird zwischen Ohlsdorf und Farmsen bis ca. 20:30 Uhr ausgeweitet. Die S-Bahn-Linie S31 fährt bis gegen 20:30 Uhr bis Harburg Rathaus, damit verlängert sich der 5-Minuten-Betrieb auch nach Harburg. Außerdem fährt während dieser Zeit die S3 bis Pinneberg im 10-Minuten-Takt. In den Abendstunden (bis 0:30 Uhr) setzt die S-Bahn längere Züge ein. Darüber hinaus stehen an den Adventssonnabenden zwei HVV-Paketbusse von 10 Uhr bis 20:30 Uhr bereit, in denen schwere und sperrige Einkäufe deponiert werden können. Die beiden Standorte: Mönckebergstraße gegenüber dem
E-Scooter in Bussen: neue Mitnahmeregelung im HVV

E-Scooter in Bussen: neue Mitnahmeregelung im HVV

Hamburg
Hamburg - Ab dem 1. Januar 2017 gilt eine klare HVV-weite Regelung, um die sichere Mitnahme von sogenannten „E-Scootern“ in den Bussen der Verkehrsunternehmen zu gewährleisten. Dabei sind bestimmte technische Standards einzuhalten: Der E-Scooter muss vierrädrig sein, darf mit aufsitzender Person nicht mehr als 300 kg wiegen und nicht über 1,20 m lang sein. Außerdem muss ein sicherer Stand während der Fahrt gewährleistet sein, indem die E-Scooter rückwärts an die Prallfläche der Busse gestellt werden. Der HVV bietet mit Unterstützung der Landesarbeitsgemeinschaft für behinderte Menschen (LAG) allen E-Scooter-Nutzern kostenlose Schulungen zur sicheren Mitfahrt in Bussen an. Die Teilnehmer erhalten anschließend einen Pass sowie eine Plakette zur Anbringung an das Fahrzeug. Die LAG biet