Dienstag, Oktober 17

Schlagwort: Hochbahn

U1-HALTESTELLE MEIENDORFER WEG WIRD BARRIEREFREI

U1-HALTESTELLE MEIENDORFER WEG WIRD BARRIEREFREI

Hamburg
Hamburg - Die Arbeiten zum barrierefreien Ausbau der U1-Haltestelle Meiendorfer Weg starten in der kommenden Woche. Nach Ende der Arbeiten in gut einem Jahr wird der barrierfreie Ausbau der U1 im Nordosten Hamburgs abgeschlossen sein. Dann sind alle Haltestellen auf der U1 nördlich von Wandsbek-Gartenstadt unter anderem mit Aufzügen ausgerüstet und das Senatsprogramm in diesem Bereich erfolgreich umgesetzt. Lediglich die schleswig-holsteinische U1-Haltestelle Kiekut wird aufgrund der geringen Fahrgastzahlen nicht umgebaut. Die Haltestelle Meiendorfer Weg erhält im Zuge des Umbaus einen Aufzug, einen erhöhten Bahnsteig für den niveaugleichen Ein- und Ausstieg und ein taktiles Leitsystem für sehbehinderte Menschen. Ab Herbst 2018 haben dann auch hier ältere Menschen, Eltern mit Kinder
HOCHBAHN PUSHT FAHRGASTINFOS AUFS SMARTPHONE

HOCHBAHN PUSHT FAHRGASTINFOS AUFS SMARTPHONE

Hamburg
Hamburg - Aktuelle Meldungen zur U-Bahn direkt aufs Smartphone - mit dem neuen Service der WhatsApp-Störungsmeldung informiert die Hamburger Hochbahn Fahrgäste unterwegs ab sofort noch individueller und bequemer. Unter www.hochbahn.de/whatsapp können Kunden ab heute die Betaversion des neuen Services in wenigen Schritten abonnieren. Dabei wählen sie gezielt ihre Stammlinie – U1, U2, U3 oder U4 – aus und starten den künftigen Dienst. Ab dann erhalten Nutzer alle Störungen der ausgewählten U-Bahn-Linie automatisch als Push-Nachricht via WhatsApp. Der Betatest soll Aufschluss über die Nutzung, Akzeptanz sowie Optimierungsmöglichkeiten des Services geben. Sofern das neue Angebot gut angenommen wird, prüft die HOCHBAHN die Ausweitung auf Buslinien. Der neue Informationsdienst via Messeng
HOCHBAHN BAUT NEUE U-BAHN-WERKSTATT

HOCHBAHN BAUT NEUE U-BAHN-WERKSTATT

Hamburg
Hamburg - Die Bauarbeiten für die U-Bahn-Werkstatt der Hamburger Hochbahn AG (HOCHBAHN) in Billstedt haben begonnen. Gebaut wird sie im Einschnitt östlich der Legienbrücke zwischen den U2/U4-Haltestellen Legienstaße und Billstedt. Das geschlossene Gebäude wird vier Gleise haben, 135 Meter lang und 34 Meter breit sein. Im Bereich westlich der Legienbrücke entsteht zudem eine neue Waschhalle mit einer Länge von ebenfalls 135 Metern und einer Breite von sieben Metern. Steigende Fahrgastzahlen erfordern Kapazitätsausbau Hamburg wächst. Immer mehr Menschen sind in Hamburg unterwegs. Die Fahrgastzahlen in Bussen und Bahnen steigen. Im letzten Jahr fuhren über 230 Millionen Fahrgäste mit der U-Bahn. Um dieser Entwicklung auch künftig Rechnung tragen zu können, müssen ausreichende Fahrze
NEUES MOBILITÄTSANGEBOT FÜR HAMBURG AB 2018

NEUES MOBILITÄTSANGEBOT FÜR HAMBURG AB 2018

Hamburg
Hamburg - In einem gemeinsamen Projekt arbeiten MOIA, das Mobilitätsunternehmen im Volkswagen Konzern (VW), und die Hamburger Hochbahn AG (HOCHBAHN) daran, ein neues umweltfreundliches Mobilitätsangebot für Hamburg zu entwickeln. Im Rahmen des Projekts soll 2018 ein Shuttle-on-Demand-Service mit umweltfreundlichen Elektrofahrzeugen starten, der den öffentlichen Nahverkehr ergänzen und eine attraktive Alternative zum privaten Pkw bieten wird. Die Kunden können den Service per Smartphone-App buchen und geben Standort und Ziel ein. Der MOIA-Shuttle bedient dann Fahrtanfragen verschiedener Personen, die in eine ähnliche Richtung unterwegs sind. Über einen Algorithmus werden diese miteinander kombiniert, die Routen geplant sowie Fahr- und Ankunftszeiten individuell berechnet. Die geplant
HOCHBAHN bewirbt sich für UITP Summit 2021

HOCHBAHN bewirbt sich für UITP Summit 2021

Hamburg
Hamburg - Die Hamburger Hochbahn hat die Mobilität der Zukunft fest im Blick,  mit der Bewerbung als Gastgeber für den UITP-Summit 2021 zeigt die Hochbahn Flagge für den ÖPNV von morgen. Alle zwei Jahre organisiert der Internationale Verband für das öffentliche Verkehrswesen (UITP) den Global Public Transport Summit (GPTS). Die UITP ist der weltweite ÖPNV-Branchenverband mit rund 1 400 Mitgliedsunternehmen. Beim UITP Summit handelt es sich um einen Kongress, der die internationale ÖPNV-Gemeinschaft versammelt und Raum für den Austausch und die strategische Planung zur Zukunft bietet. Dieses Jahr fand er vom 15. bis 17. Mai in Montréal statt. Die HOCHBAHN war mit Messestand vor Ort und stellte sich den 2 500 Kongressteilnehmern und 13 000 Besuchern mit Projekten rund um den U-Bahn-Netza
Radrennen City Nord 2017 vom 13. bis 14. Mai: Umleitungen und Haltestellenverlegung

Radrennen City Nord 2017 vom 13. bis 14. Mai: Umleitungen und Haltestellenverlegung

Hamburg
Hamburg  -  Von Samstag, 13. Mai, bis Sonntag, 14. Mai, werden die Busse der Hamburger Hochbahn AG (HOCHBAHN) im Bereich City Nord umgeleitet. Einige Haltestellen müssen verlegt beziehungsweise können nicht angefahren werden. Bei den betroffenen Bussen handelt es sich um die Buslinien 20, 23, 26, 118 und 179. Grund hierfür ist das Radrennen City Nord 2017 und die damit verbundene Sperrung des inneren Rings der City Nord. Die betroffenen Buslinien müssen auf den äußeren Ring umgeleitet werden und fahren die dort liegenden Haltestellen an. Fahrgäste sollten vor Ort die Aushänge beachten und können weitere Informationen im Internet unter hochbahn.de erhalten. Um ihr Fahrziel pünktlich zu erreichen, sollten Fahrgäste gegebenenfalls frühere Verbindungen wählen.
Hafengeburtstag: Wegen Straßensperrungen schon ab Mittwochabend per ÖPNV in die City

Hafengeburtstag: Wegen Straßensperrungen schon ab Mittwochabend per ÖPNV in die City

Hamburg
Hamburg  - Von Freitag bis Sonntag lädt Hamburg zum 828. Mal zum größten Hafenfest der Welt. Erwartet werden rund eine Million Besucher – ein Großteil davon kommt mit der HOCHBAHN an den Hafenrand. Für die HOCHBAHN bedeutet das: über drei Tage hinweg sind 650 Zugfahrer auf rund 4 500 Fahrten im Einsatz. Auf allen wichtigen Abschnitten wird der U-Bahn-Betrieb verstärkt. Die U-Bahnen fahren mit maximaler Zuglänge und, wo es erforderlich ist, in dichteren Takten. In den Spitzenzeiten erreicht auf der Linie U3 spätestens alle fünf Minuten eine U-Bahn mit bis zu 650 Fahrgästen pro Richtung den Hafen. Besucher können alternativ auch über die U1-Haltestelle Meßberg oder die U4-Haltestelle Überseequartier anreisen. In den Nächten von Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag wird der Tagesbe
Kostenfreies WLAN künftig in allen Bussen und U-Bahn-Haltestellen

Kostenfreies WLAN künftig in allen Bussen und U-Bahn-Haltestellen

Hamburg
Hamburg  - Kostenfrei und bequem ins Internet – Fahrgäste der meistgenutzten Buslinie Deutschlands, der MetroBus-Linie 5, und die Nutzer der U3-Haltestellen Borgweg und Mönckebergstraße können dieses Angebot bereits seit Ende April des Jahres nutzen. Künftig können das alle HOCHBAHN-Fahrgäste. Nach dem erfolgreichen Abschluss des halbjährigen Pilotprojektes hat die HOCHBAHN entschieden, alle rund 1 000 Busse im Konzern und die 91 U-Bahn-Haltestellen mit einem kostenfreien WLAN-Zugang auszustatten. Der Zeitrahmen des Projektes ist ehrgeizig: Die Busflotte soll schon bis Ende 2017 nahezu komplett mit WLAN-Routern ausgestattet sein. Die U-BahnHaltestellen werden aufgrund der notwendigen Bauarbeiten etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen: Ende 2018 haben alle Haltestellen einen Internetzugang
Busse statt Bahnen: U1-Sperrung für Barrierefreiheit

Busse statt Bahnen: U1-Sperrung für Barrierefreiheit

Hamburg
Hamburg  . Am Sonntag zwischen 7 und 20 Uhr fahren zwischen den U1-Haltestellen Volksdorf und Ohlstedt in beiden Richtungen Busse statt Bahnen. Grund hierfür sind Arbeiten zum barrierefreien Ausbau der Haltestelle Buckhorn durch die Hamburger Hochbahn AG. Die Arbeiten auf der Haltestelle können nicht im laufenden Betrieb stattfinden. Die Haltestelle Buckhorn wird im Frühjahr 2017 barrierefrei umgebaut sein. Um die Einschränkungen für die Fahrgäste zu minimieren, finden die Arbeiten an einem Sonntag statt. Die Busse des Ersatzverkehrs der HOCHBAHN werden im Takt der U-Bahnen fahren. Die Fahrzeit kann sich je nach Verkehrslage um bis zu 20 Minuten verlängern. Um die gewünschten Anschlüsse zu erreichen, sollten die Fahrgäste in diesem Zeitraum gegebenenfalls frühere Verbindungen wä
Fortsetzung des Bürgerdialogs zur U4-Verlängerung Horner Geest

Fortsetzung des Bürgerdialogs zur U4-Verlängerung Horner Geest

Hamburg
Hamburg - Morgen Abend findet die erste Planungswerkstatt mit Bürgerinnen und Bürgern zur Verlängerung der U4 auf die Horner Geest in der Aula der Grundschule Sterntalerstraße 42, 22119 Hamburg ab 18 Uhr statt. Nach dem Auftakt zum Bürgerdialog im Juli 2016 stehen dabei die Entwürfe der Haltestellen im Fokus. Gleichzeitig stellen die HOCHBAHN-Experten den aktuellen Planungsstand des Projektes vor. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich anmelden unter der Mailadresse u4-horn@hochbahn.de. Im Auftrag des Hamburger Senats plant die HOCHBAHN neben der neuen U-Bahn-Linie U5 auch die Verlängerung der U4 auf die Horner Geest. Mit einer Ausfädelung der U4 an der Haltestelle Horner Rennbahn soll die Horner Geest mit rund 13 000 Menschen an das Hamburger Schnellbahnnetz angeschlossen