Samstag, Januar 20

Schlagwort: Corestate Capital

DER AMTS-ENTWERTER

DER AMTS-ENTWERTER

Politik
Berlin - Selbstverständlich ist es nicht verboten, dass sich ein ehemaliger Bundespräsident in der Privatwirtschaft verdingt. Christian Wulffs Engagement beim türkischen Mode-Label Yargici ist ja auch nicht sein einziger "Nebenjob". Der Mann, dem der Steuerzahler jedes Jahr einen Ehrensold in Höhe von 236.000 Euro zukommen lässt, gründete in Hamburg eine Rechtsanwaltskanzlei und dient dem Schweizer Immobilienunternehmen Corestate Capital als Berater. Dazu sagte er vor zwei Jahren: "Mein umfangreiches internationales Netzwerk verschafft mir wertvolle Kontakte zu entsprechenden Wirtschaftsverbänden und Interessensvertretern in potenziellen Zielmärkten." Illegal ist das nicht, aber es zeigt, wie Wulff seine politische Tätigkeit definiert, nämlich als Mittel zum Zweck. Der ehemalige nieder