Freitag, Dezember 15

RW WILHELMSBURG GEWINNT HOLSTEN-POKAL 2017

Bild: Jubelnde Holsten-Pokalsieger aus Wilhelmsburg (c) HFV

Hamburg – Das ist ganz großes Kino, was hier heute abgeht“, war die begeisterte Aussage eines Spielers von RW Wilhelmsburg nach dem klaren 4:1 gegen TSV Wandsetal 2. Herren im Endspiel um den Holsten-Pokal auf der Anlage von BU.

Klasse Stadion, super Wetter, Auflaufkids und als ich das erste Mal meinen Namen von einem Stadionsprecher hörte, war das Glücksmoment perfekt.“

Wandsetal begann stark, aber mit dem ersten nennenswerten Angriff machten die Wilhelmsburgern durch Samed Kiremitci das 1:0. Süleyman Solak gelang mit dem Halbzeitpfiff das 2:0.

Kurz nach der Halbzeit erhöhte wiederum Kiremitci auf 3:0 und sorgte damit für die verdiente Vorentscheidung. Yuliyan Angelov erhöhte noch auf 4:0, bevor kurz vor Schluss Marcel Tran der verdiente Ehrentreffer gelang.

HFV-Präsident Dirk Fischer nahm persönlich die Siegerehrung vor und zeigte sich von den gezeigten Leistungen und der Rekordkulisse von knapp 400 Zuschauern bei einem Holsten-Pokalendspiel beeindruckt.

Fünf Kisten Holsten und eine Prämie über 500 Euro versüßten den Wandsetalern den zweiten Platz. RW Wilhelmsburgs 2. Herren freute sich über elf Kisten Holsten und eine Prämie über 1.500 Euro.

Der HFV-Spielausschussvorsitzende Joachim Dipner lobte die tolle Organisation seitens BU und bestätigte damit die Entscheidung des HFV, zukünftig alle Endspiele um den Holsten Pokal an der Dieselstraße auszutragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.