Mittwoch, August 23

OPPERMANN ATTACKIERT MERKEL UND DIE CDU

Bild: (c) Facebookseite Thomas Oppermann

Berlin – Die SPD hat mit scharfen Worten die Union und die Bundeskanzlerin attackiert. „Wir wollen Angela Merkel als Kanzlerin ablösen. Sie hat durchaus Verdienste in der Vergangenheit, aber keinen Plan für die Zukunft.“ Das sagte der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann im Interview. Es könne nicht sein, dass Merkel nicht über die Probleme des Landes sprechen wolle, zum Beispiel über Einwanderung und Flüchtlinge. „Die Bundeskanzlerin lässt eine Million Menschen ins Land und will hinterher über das Thema nicht reden. Das ist falsch und bringt Ängste hervor“, so Oppermann. Den Kampf um die stärkste Fraktion im neuen Bundestag hat Oppermann nicht aufgegeben: „Die SPD ist eine Volkspartei, die den Anspruch stellt, dieses Land zu führen. Wir wollen 30 Prozent plus x erreichen.“ Noch sei nichts entschieden. Zur vorgezogenen Landtagswahl am 15. Oktober in Niedersachsen sagte der SPD-Fraktionschef: „Wir werden auch noch einen sehr guten Landtagswahlkampf hinbekommen, denn wir haben mit Stephan Weil einen hervorragenden Kandidaten“, der auf dem Höhepunkt der Automobilkrise „einen kühlen Kopf bewahrt“ habe. Zum Seitenwechsel der Grünen-Landtagsabgeordneten Twesten forderte Oppermann die CDU auf, die Wahrheit zu sagen: „Wer hat was mit wem besprochen? Was war der Inhalt des unmoralischen Angebots? Außerdem wollen wir wissen: War auch Frau Merkel eingebunden?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.