Montag, Juni 26

CANNES: KRUGER BRILLIERT IN HAMBURGER FILM

Foto: Diane Kruger Facebook

Cannes – Diane Kruger in Cannes als beste Schauspielerin ausgezeichnet ∙ Mohammad Rasoulof gewinnt im Nebenwettbewerb Hauptpreis für „A Man of Integrity“

Der Hamburger Film „Aus dem Nichts“ hat bei den diesjährigen Filmfestspielen in Cannes besonders erfolgreich abgeschnitten. Die deutsche Schauspielerin Diane Kruger wurde für ihre Rolle als beste Darstellerin ausgezeichnet.

Der Film des Hamburger Regisseurs Fatih Akin, der in Cannes seine Premiere feierte, wurde überwiegend in Hamburg gedreht und von der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein maßgeblich mit gefördert.

Der iranische Regisseur Mohammad Rasoulof hat im Nebenwettbewerb „Un certain regard“ mit seinem Film „A Man of Integrity“ den Hauptpreis gewonnen. Rasoulof wohnt in Teheran und Hamburg und war bereits häufig zu Gast beim Filmfest Hamburg.

Dr. Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien: „Das 70. Filmfest in Cannes war ein sehr besonderes für Hamburg. Die Preise für Diane Kruger und Mohammad Rasoulof sind auch eine Auszeichnung für die Hamburger Filmszene. Diane Kruger verkörpert in eindrücklicher Weise die Hamburgerin Katja, die ihren Mann und ihren Sohn bei einem von Neonazis verübten Bombenanschlag verliert. Sie hat es unter der Regie von Fatih Akin geschafft, einem hochrelevanten Thema – dem Funktionieren von Rechtsstaat und Justiz, Gerechtigkeit und Moral – ein Gesicht zu geben.

Auch Mohammad Rasoulofs Film ist erneut hoch politisch und kritisiert die Verhältnisse im Iran. Dass Hamburg für ihn mittlerweile eine Art zweite künstlerische Heimat geworden ist, ist auch Albert Wiederspiel zu verdanken, der Rasoulofs Filmen auf dem Filmfest eine Plattform bot.

Beide Auszeichnungen sind eine hochverdiente Würdigung der Arbeiten dieser Künstlerinnen und Künstler, zu der ich herzlich gratuliere. Sie sind außerdem ein tolles Signal für die Filmstadt Hamburg und zeigen, dass der Film aus der Hansestadt auch international ganz oben mitspielt.“

Über die Filme

In Fatih Akins Thriller „Aus dem Nichts“ spielt die international renommierte Schauspielerin Diane Kruger die junge Mutter Katja, die bei einem Bombenanschlag Mann und Sohn verliert. Die Polizei fasst zwei Verdächtige: Ein junges Neo-Nazi-Paar. Katja will Gerechtigkeit – für sie gibt es keine Alternative. Produziert wurde „Aus dem Nichts“ von bombero international und Warner Bros. Film Productions Germany in Co-Produktion mit Macassar Productions, Pathé und corazón international. Der größte Teil der Dreharbeiten fand dabei in Hamburg statt.

Das Drama „A Man of Integrity“ ist der bereits sechste Kinofilm von Mohammad Rasoulof. Der in Hamburg und Teheran lebende Regisseur erzählt darin die Geschichte des Goldfischzüchters Reza, der mit Frau und Kind in einem abgelegenen iranischen Dorf lebt.

Reza kämpft um seine wirtschaftliche Unabhängigkeit, während ein privates Unternehmen mit engen Verbindungen zu Regierung und lokalen Behörden anfängt, die Kontrolle über die Region zu übernehmen und die Landwirte und Kleinbesitzer zu verdrängen. Der unabhängig und ohne Förderung gedrehte Film wurde von der FFHSH dabei unterstützt, ihn in Cannes herauszubringen.

Die Filmfestspiele in Cannes

Das 70. Internationale Filmfestival in Cannes fand vom 17. bis 28. Mai 2017 statt. Auch in diesem Jahr hat sich die Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein am gemeinsamen Stand von „Focus Germany“, dem Zusammenschluss der sieben deutschen Filmförderungen und „German Films“ im International Village präsentiert. Die Selektion „Un Certain Regard“ („Ein besonderer Blick“) nimmt Filme in das Programm, die zu untypisch für den Hauptwettbewerb und deren Macher oft nur wenig bekannt sind. Der Hauptpreis in der Kategorie ist mit 30.000 Euro dotiert.

Insgesamt liefen vier Filme beim Festival in Cannes, die von der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein mit gefördert wurden. In der Reihe „Semaine de la Critique“ stand der Animationsfilm „Teheran Tabu“ von Ali Soozandeh auf dem Programm, produziert von der Firma Little Dream Entertainment mit Sitz in Hamburg und Köln. Das internationale Filmprojekt „En Attendant Les Hirondelles“ von Karim Moussaoui (Postproduktion in Hamburg) war wie „A Man of Integrity“ ebenfalls in der Sektion „Un Certain Regard“ vertreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.