Donnerstag, September 21

FLUGHAFEN HAMBURG IST AB HEUTE WIEDER WACKEN AIRPORT

Bild: Das Airport Office am Flughafen Hamburg erwartetwiede viele Gäste des Wacken-Musikfestivals (c) Hamburg Airport

Hamburg – Hamburg Airport hat ein Herz für Metal-Fans: Bereits zum vierten Mal bereitet der Hamburger Flughafen den Besuchern des Heavy-Metal-Festivals „Wacken Open Air“ (W:O:A) einen ganz besonderen Empfang – original Wacken-Strandkorb, Erinnerungsfotos und kostenlose Duschen inklusive. In der Zeit vom 1. bis 6. August verwandelt sich der Flughafen in den „Wacken Airport“. Metal-Fans, die über Hamburg Airport aus aller Welt anreisen, werden mit verschiedenen Services und Angeboten begrüßt, sodass das Festival für sie bereits im Terminal beginnt.

Im Ankunftsbereich des Flughafens erwartet die Festival-Besucher ein Wacken-Empfangsbereich: Sie können dort vor einer Fotowand und in einem Fotoautomaten erste Erinnerungsfotos schießen oder einen Moment im original Wacken-Strandkorb verweilen. Empfangen werden sie von den freundlichen Mitarbeitern von Hamburg Airport, selbstverständlich in Wacken-Airport-Shirts. Um die Metal-Fans auf das WOA einzustimmen, laufen in der Café-Bar Scoom Videos vergangener Wacken-Festivals. Und auch für eine Stärkung ist gesorgt: Coupons vieler Restaurants und Shops im Hamburg Airport bieten gegen Vorlage des Festival-Tickets vergünstigte Speisen und Getränke, zudem können mit einem Coupon nützliche Begleiter wie Medi-Kits mit Aspirin, Pflastern und Ohropax erworben werden. Und über die kostenlose Dusche, die die Festival-Besucher vor ihrem Rückflug im Terminal nutzen können, freuen sich sicher auch ihre Mitreisenden. Im Gegenzug ist die WackenFoundation, die aufstrebende Nachwuchsbands fördert, dankbar über eine kleine Spende ihrer Fans.

„Wenn der Flughafen zum Wacken Airport wird, ist das auch für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter etwas Besonderes – inzwischen eine echte Herzensangelegenheit. Die vielen tausend Wacken-Fans aus aller Welt und die anreisenden Bands sorgen hier für eine einmalige Stimmung“, sagt Janet Niemeyer, Pressesprecherin am Hamburg Airport.

Für die Anreise in das kleine, schleswig-holsteinische Örtchen Wacken ist der Hamburger Flughafen eine wichtige Verkehrsverbindung. Von den mehr als 75.000 Besuchern kommen jährlich etwa 19.000 aus dem Ausland, zum Beispiel aus Österreich, der Schweiz, den Niederlanden, Finnland, Schweden, England, Frankreich, Spanien, Australien, Norwegen, Mexiko, den USA, Peru und Israel. Davon nutzen allein 4.000 bis 5.000 das Flugzeug, um über Hamburg weiter nach Wacken zu reisen. Hinzu kommen zahlreiche internationale Bands, die aus der ganzen Welt über den Flughafen Hamburg extra für das Festival eingeflogen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.