Montag, August 21

Fußball

FC St. Pauli verlängert mit Heerwagen und Nehrig

FC St. Pauli verlängert mit Heerwagen und Nehrig

Fußball, Sport
Hamburg  - Der FC St. Pauli stellt die Weichen für die neue Saison. Sportchef Andreas Rettig einigte sich mit Torwart Philipp Heerwagen auf eine Verlängerung des Vertrages bis zum 30. Juni 2019. Bei Mittelfeldspieler Bernd Nehrig verlängerte sich der Kontrakt um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2018. „Philipp hat in dieser Saison nicht nur auf dem Platz Außergewöhnliches geleistet. Er hat die DNA des Clubs verinnerlicht und identifiziert sich vollumfänglich mit den Werten des Vereins. Zudem hat er keinen Zweifel daran gelassen, dass er, losgelöst vom sportlichen Ausgang, unserem Verein die Treue halten würde“, erklärte Andreas Rettig. „Ich freue mich sehr darüber, weitere zwei Jahre bei diesem Verein und in dieser Mannschaft sein zu dürfen und Teil einer großartigen Wertegemeinschaft
Werder Bremen: Clemens Fritz beendet Karriere

Werder Bremen: Clemens Fritz beendet Karriere

Fußball, Sport
Bremen  - Werder-Kapitän Clemens Fritz hat eine Entscheidung getroffen. Der 36-Jährige wird seine erfolgreiche Karriere als Fußballprofi in diesem Sommer endgültig beenden. Dies gab Fritz am Montagnachmittag bekannt. „Ich habe die Zeit seit meiner Verletzung genutzt, um mir intensiv Gedanken über meine Zukunft zu machen und in meinen Körper hineinzuhorchen. Leider habe ich nach wie vor erhebliche Probleme mit dem Sprunggelenk, so dass es mir trotz aller Lust nicht möglich wäre, meine sportliche Laufbahn über den Sommer hinaus mit hundertprozentiger Fitness fortzusetzen", so der Werder-Kapitän. Und weiter: „Dass sich der Verein inzwischen stabilisiert hat und sportlich der richtige Weg eingeschlagen wurde, lässt mich diese Entscheidung ruhigen Gewissens mitteilen. Es war mir immer
Schlüsselspieltag in der Bundesliga

Schlüsselspieltag in der Bundesliga

Fußball, Sport
Hamburg  - Drei Spieltage vor Saisonende ist in der Bundesliga außer der Meisterschaft noch keine Entscheidung gefallen. Neben dem Rennen um die Ränge zwei bis vier streiten sich noch sieben Vereine um maximal drei Plätze in der UEFA Europa League. Auf den Plätzen zwölf bis 18 zählt nur der Klassenerhalt. Am Freitagabend empfängt der FC Köln die Mannschaft der Stunde aus Bremen. Mit einem Sieg könnten die Kölner den SV Werder in der Tabelle überholen. Für die Norddeutschen wäre durch einen Triumph die Rückkehr nach Europa zum Greifen nahe. Hochspannung am Samstagnachmittag Am Samstagnachmittag steigt die Spannung in allen Tabellenregionen. Der SV Darmstadt braucht einen Sieg beim alten und neuen Deutschen Meister in München, um dem Abstieg in die 2. Bundesliga zu entgehen. Darü
HFV und Holsten verleihen Vereins-Ehrenamtspreis

HFV und Holsten verleihen Vereins-Ehrenamtspreis

Fußball, Hamburg, Sport
Hamburg - Anerkennende Worte und glückliche Gesichter. In der Holsten-Brauerei übergaben gestern Projektpate Lotto King Karl, Nadine Lanz, Senior Brand Managerin Holsten und Volker Okun vom Hamburger Fußball-Verband den beliebten Preis für herausragendes ehrenamtliches Engagement an die Sieger-Vereine Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft von 1911 e.V., SV Nettelnburg-Allermöhe von 1930 e. V. und Wandsbeker Turn- und Sportverein Concordia e.V.. Mehr als 20 Millionen Menschen engagieren sich in Deutschland ehrenamtlich, eine Vielzahl von ihnen in Vereinen, wie zum Beispiel beim Sport. Sie fungieren als Trainer oder Schiedsrichter, sorgen für Vereinsheime, Plätze und Ausrüstung und schaffen durch ihr unentgeltliches Engagement eine lebendige Vereinsstruktur. Um die Leistungen dieser aktiven
Heribert Bruchhagen offiziell vorgestellt: „Die Situation ist prekär.“

Heribert Bruchhagen offiziell vorgestellt: „Die Situation ist prekär.“

Fußball, Sport
Hamburg  - Wenn sich Dutzende Medienvertreter im Presseraum des HSV versammeln, ist das immer ein Zeichen dafür, dass ein wichtiges Ereignis bevorsteht. In den letzten Jahren kam dies angesichts des hohen Personalverschleißes bei den Hamburgern außerordentlich häufig vor, man hat sich fast schon daran gewöhnt. An diesem Mittwochmorgen war es aber ausnahmsweise kein neuer Trainer, sondern der neue Vorstandsvorsitzende Heribert Bruchhagen, der von Pressesprecher Till Müller und Aufsichtsratsmitglied Jens Meier offiziell vorgestellt wurde. „Ich freue mich, zurück zu sein und besonders darüber, dass das mein halbjähriges Rentner Dasein nun vorbei ist.“, begrüßte der 68-Jährige die Anwesenden, wies aber auch gleich auf die bevorstehende Arbeit hin: „Die sportliche Situation ist äußerst p
Lienen will es wie Kaiserslautern machen

Lienen will es wie Kaiserslautern machen

Fußball, Sport
  Hamburg – „Und täglich grüßt das Murmeltier“ könnte man dieser Tage auf dem Trainingsgelände des FC St. Pauli denken. Woche um Woche versucht Cheftrainer Ewald Lienen, der am Montag seinen 63. Geburtstag feierte, seine Mannschaft zum Sieg zu führen, bereitet akribisch jede Trainingseinheit vor und stellt sich am Ende des Tages immer wieder den mehr oder weniger kritischen Fragen der Journalisten. So bemüht und fleißig der Coach auch sein mag, im Moment ist der Ertrag dieser Arbeit erschreckend gering. Und so flüchtete er sich auf der Pressekonferenz vor dem Heimspiel am Freitagabend gegen den 1. FC Kaiserslautern (18.30 Uhr) erneut in Durchhalteparolen und nimmt seine Spieler in die Pflicht: „Jeder Spieler steht in der Verantwortung und muss alles für den Verein, die Fa
Das nächste Chaos-Kapitel

Das nächste Chaos-Kapitel

Fußball, Sport
München - Einmal Löwe - immer Löwe. Die Fans des Fußball-Zweitligisten zählen zu den treuesten der Republik - und zu den leidensfähigsten. Seit dem Heimspiel gegen den FC Kaiserslautern sind sie erneut zwei Hoffnungen ärmer: denn nach der verpassten sportlichen Kehrtwende wurde dem als Hoffnungsträger verpflichteten Kosta Runjaic der Stuhl vor die Tür gesetzt. Der Rauswurf kam wenig überraschend, denn Investor Hasan Ismaik hatte über Präsident Peter Cassalette ein Ultimatum gesetzt. Damit hat der unberechenbare Geldgeber aus Abu Dhabi das nächste Kapitel im Löwen-Chaos geschrieben. Und die Führungsetage nickte dies ab. In diesem Klima, das von hoher Erwartungshaltung, personellen Karussellfahrten und permanentem Druck geprägt ist, kann kein Erfolg gedeihen. Was die Löwen brauchen, i
Lienen ruft 5 Endspiele bis zur Winterpause aus

Lienen ruft 5 Endspiele bis zur Winterpause aus

Fußball, Sport
Hamburg - Der FC. St. Pauli steht vor dem Heimspiel am Sonntag (13:30) gegen Fortuna Düsseldorf mit dem Rücken zur Wand. Seit nunmehr sechs Wochen sind die Kiezkicker ohne Sieg und stehen mit sechs Punkten aus 12 Spielen am Tabellenende der 2. Bundesliga. Vor der Länderspielpause wurde mit der Entlassung vom bisherigen Sportchef Thomas Mergle (41) die erste personelle Konsequenz gezogen. Daher ist es wenig verwunderlich, dass Trainer Ewald Lienen (62) jetzt den Endspurt einläutet: „Wir haben bis zur Winterpause noch fünf Endspiele. Es gibt 15 Punkte zu holen und jeder einzelne davon ist wichtig für unsere Ausgangslage im neuen Jahr.“ Nach dem Spiel gegen Düsseldorf geht es für die Mannschaft noch auswärts gegen Fürth und Heidenheim sowie zuhause gegen Kaiserslautern und Bochum. Lien
Mediendirektor Jörn Wolf verlässt den HSV

Mediendirektor Jörn Wolf verlässt den HSV

Fußball, Sport
Hamburg - Jörn Wolf verlässt den Hamburger SV auf eigenen Wunsch mit sofortiger Wirkung. "Nach fast 14 Jahren habe ich das Bedürfnis nach einer Veränderung. Ich habe viele emotionale Momente mit dem HSV erlebt, für die ich sehr dankbar bin. Dem Verein und seinen Leuten werde ich weiterhin eng verbunden bleiben", so der 40-jährige Mediendirektor. Der Vorstandsvorsitzende Dietmar Beiersdorfer sagt zur Trennung: "Ich bedaure Jörns Entscheidung, respektiere sie aber. Jörn hat sehr viel für unseren Club geleistet. Er war stets ein zuverlässiger und starker Mitstreiter für den HSV. Ich wünsche ihm für seine Zukunft alles Gute." Die Rolle des Pressesprechers übernimmt Wolfs bisheriger Stellvertreter Till Müller.
Rettig wird kommissarisch Sportchef – Janßen verstärkt Trainerteam

Rettig wird kommissarisch Sportchef – Janßen verstärkt Trainerteam

Fußball, Sport
  Hamburg  - Der FC St. Pauli hat auf die Freistellung von Thomas Meggle als Geschäftsleiter Sport reagiert und Andreas Rettig als kommissarischen Sportchef bis zum Ende der Saison eingesetzt. „Wir haben Andreas gebeten, diese Aufgabe zusätzlich zu übernehmen. Es war für uns die naheliegendste Lösung, sowohl aus wirtschaftlicher wie auch aus sportlicher Perspektive, hat Andreas doch auf seinen vorherigen Club-Stationen unter Beweis gestellt, dass er als Sportchef erfolgreich arbeiten kann“, erklärte Präsident Oke Göttlich. Darüber hinaus verstärken die Braun-Weißen das Trainerteam von Ewald Lienen. Olaf Janßen wechselt vom VfB Stuttgart ans Millerntor und wird als Co-Trainer den Stab von Ewald Lienen bereichern. „Wir haben uns mit ausdrücklicher Zustimmung von Ewald Lienen und au