Samstag, Juni 24

Kultur & Freizeit

AHOOBAA. DEN AHNINNEN UND AHNEN GEWIDMET

AHOOBAA. DEN AHNINNEN UND AHNEN GEWIDMET

Kultur & Freizeit
  Hamburg - In seiner Rauminstallation „AHOOBAA. Den Ahninnen und Ahnen gewidmet“ zeigt der ghanaische Künstler Joe Sam-Essandoh eine Reihe von Maskenobjekten, mit denen er sich auf künstlerische Weise mit der Kolonialgeschichte Altonas auseinandersetzt. Seine Assemblagen, in denen er verworfene Materialien zu neuem Leben erweckt, sind zusammengefügt aus gebrauchten und verschlissenen Fundstücken. Die goldenen und blechernen Versatzstücke sowie Palmkern, Kaffee- und Kakaobohne verweisen auf die geraubten Bodenschätze und auf die Kontrakt- und Zwangsarbeit auf den Plantagen Afrikas und der Karibik. Mit dieser Rauminstallation erinnert das Altonaer Museum an eine bislang nur wenig bekannte Facette der Altonaer Stadt- und Handelsgeschichte: die Beteiligung der Handelshäuser vor
THOMAS HENGELBROCK NUR NOCH BIS SOMMER 2019 CHEFDIRIGENT

THOMAS HENGELBROCK NUR NOCH BIS SOMMER 2019 CHEFDIRIGENT

Hamburg, Kultur & Freizeit
Hamburg  - Thomas Hengelbrock wird seinen Vertrag als Chefdirigent des NDR Elbphilharmonie Orchesters über die Saison 2018/19 hinaus nicht verlängern. Nach dann acht sehr erfolgreichen Jahren an der Spitze des Residenzorchesters der Elbphilharmonie möchte er wieder mehr Zeit haben, um sich intensiver anderen künstlerischen Herausforderungen widmen zu können. Er wird dem NDR jedoch auch nach 2019 weiterhin regelmäßig für spezielle Konzertprojekte zur Verfügung stehen. Lutz Marmor, NDR Intendant: "Thomas Hengelbrock hat in seiner bisherigen Amtszeit mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester herausragende künstlerische Erfolge gefeiert und das Konzertleben in Hamburg und Norddeutschland mit kreativen Ideen und mitreißenden Interpretationen maßgeblich geprägt. Mit seinen 'Konzerten für Hamb
LEINEN LOS UND AB IN DIE FERIEN!

LEINEN LOS UND AB IN DIE FERIEN!

Kultur & Freizeit
Hamburg - Das Jugenderholungswerk Hamburg e.V. (JEW) organisiert als gemeinnütziger Träger der offenen Kinder- und Jugendarbeit in Hamburg Ferienreisen für 8 – 15 jährige Kinder und Jugendliche. Kein Kind muss aus finanziellen Gründen zu Hause bleiben. Freie Plätze beim Segeln und Klettern: Für unsere Segeltörns auf dem historischen Segelschiff „Zorg en Vlijt“ im Ijsselmeer und auf der Nordsee in den Niederlanden haben wir noch freie Plätze für Seefahrer und Seefahrerinnen von 14 und 15 Jahren. Kletterbegeisterte Jugendliche von 13 bis 15 Jahren können unter Anleitung erfahrener Kletterlehrer die Felswände des Mittelgebirges Ith erklimmen. Vereinzelnd verfügen wir auch noch über freie Plätze in verschiedenen Reisen unseres Ferienprogramms. Diese können gerne telefonisch
DIE 8. VERLEIHUNG DES ECHO JAZZ IN HAMBURG

DIE 8. VERLEIHUNG DES ECHO JAZZ IN HAMBURG

Hamburg, Kultur & Freizeit
Hamburg - International, lebhaft und sehr persönlich: Das war der achte ECHO JAZZ in Hamburg. 23 Trophäen gingen am gestrigen Donnerstagabend auf dem Werftgelände von Blohm+Voss über die ECHO JAZZ-Bühne. Ob jung oder alt, Neueinsteiger oder alter Hase, aus Deutschland oder weiter Ferne - die Gewinner des Abends hatten alle eines gemeinsam: ihre Begeisterung für den Jazz. Die Deutsche Phono-Akademie ehrte auch in diesem Jahr wieder herausragende Jazztalente mit dem ECHO JAZZ. Über eine Trophäe durften sich unter anderem die Newcomerin Anna-Lena Schnabel, der Jazzpianist Michael Wollny sowie das herausragende Projekt in Erinnerung an das schwedische Ausnahmetrio ,E.S.T. Symphony' freuen. Der Preis für das Lebenswerk ging an den deutschen Saxophonisten Klaus Doldinger. Die Jazzlegende
CANNES: KRUGER BRILLIERT IN HAMBURGER FILM

CANNES: KRUGER BRILLIERT IN HAMBURGER FILM

Kultur & Freizeit
Cannes - Diane Kruger in Cannes als beste Schauspielerin ausgezeichnet ∙ Mohammad Rasoulof gewinnt im Nebenwettbewerb Hauptpreis für „A Man of Integrity“ Der Hamburger Film „Aus dem Nichts“ hat bei den diesjährigen Filmfestspielen in Cannes besonders erfolgreich abgeschnitten. Die deutsche Schauspielerin Diane Kruger wurde für ihre Rolle als beste Darstellerin ausgezeichnet. Der Film des Hamburger Regisseurs Fatih Akin, der in Cannes seine Premiere feierte, wurde überwiegend in Hamburg gedreht und von der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein maßgeblich mit gefördert. Der iranische Regisseur Mohammad Rasoulof hat im Nebenwettbewerb „Un certain regard“ mit seinem Film „A Man of Integrity“ den Hauptpreis gewonnen. Rasoulof wohnt in Teheran und Hamburg und war bereits häufi
AUFTAKT ZUM „SOMMER IN DER HAFENCITY“

AUFTAKT ZUM „SOMMER IN DER HAFENCITY“

Hamburg, Kultur & Freizeit
Hamburg - Im Juni beginnt wieder der „Sommer in der HafenCity“ 2017. Auch in diesem Jahr weckt die beliebte Veranstaltungsreihe im neuen Stadtteil die öffentlichen Plätze und Promenaden zum Leben und macht sie zu Bühnen und Tanzparketts. Vom 4. Juni bis 27. August verspricht ein vielfältiges Programm unbeschwertes Sommervergnügen – immer sonntags, immer gratis, für die ganze Familie. Ob Tanz, Sport, Unterhaltung oder Familienprogramm, alle Besucher sind eingeladen, aktiv und mit viel Freude neue Orte in der HafenCity zu entdecken. In diesem Sommer gibt es einiges Neues zu erleben wie z.B. bunte Familiensonntage im Lohsepark. Die bei unseren kleinen Gästen beliebten Veranstaltungen BauTraum und „Leselotte ahoi!“ ziehen in den Lohsepark. Unter fachlicher Anleitung können sich
ALLE VÖGEL SIND NICHT MEHR DA

ALLE VÖGEL SIND NICHT MEHR DA

Kultur & Freizeit
Hamburg - Das Kinderlied kennt jeder: Alle Vögel sind schon da. Amsel, Drossel, Fink und Star und die ganze Vogelschar. Von wegen. Alle Vögel sind längst nicht mehr da. Sie sterben weg. Jedes Jahr werden es weniger Arten. Ein schleichender Prozess, der Natur- und Umweltschützer besorgt. Zu Recht. Die Lebensverhältnisse der gefiederten Freunde, wenn dieser Ausdruck erlaubt ist, verschlechtern sich. Jeder wird gerne vom Vogelgezwitscher geweckt. Der Gartenrotschwanz trällert als erster, und der Buchfink beschließt das Morgenkonzert. Töne, die die Ohren verwöhnen. Dem Schöpfer sei Dank. Bloß, wie lange noch? Von 258 Vogelarten in Deutschland nehmen 141 dramatisch in ihrem Bestand ab. Herbizide und Insektizide vernichten die Insekten, Nahrungsgrundlage vieler Arten. Wer Menschen beläche
ROT-GRÜN WILL FREIEN EINTRITT IN HAMBURGER MUSEEN

ROT-GRÜN WILL FREIEN EINTRITT IN HAMBURGER MUSEEN

Hamburg, Kultur & Freizeit, Politik
Hamburg - Auf Vorschlag der Regierungsfraktionen von SPD und Grünen soll am 9. Juli, einen Tag nach Ende des G20-Gipfels in Hamburg, der Besuch aller städtischen Museen kostenlos sein. Rot-Grün will damit eine sinnstiftende Geste des Dankes in die Stadtgesellschaft senden. In manchen Ausstellungen lassen sich Querverbindungen zu aktuellen Debatten in der Stadt und der Welt finden, was somit auch den Bogen zu G20 spannt und die Auseinandersetzung mit Themen unserer Zeit und unserer Stadt in den Fokus rückt. Viele der Hamburger Museen sind außerdem zentrumsnah gelegen – öffnen also da ihre Tore, wo die Einschränkungen für die Bürgerinnen und Bürger rund um G20 in den Tagen davor am größten sind. Formell beschlossen werden soll der Vorschlag für den kostenlosen Museumsbesuch am 9.
SICHERES GRILLEN: FRAGEN UND ANTWORTEN

SICHERES GRILLEN: FRAGEN UND ANTWORTEN

Kultur & Freizeit
Hamburg – Bei den rund 80 bis 100 Millionen Grillfeuern, die in der Bundesrepublik zwischen April und Oktober entfacht werden, passieren Jahr für Jahr zwischen 3.000 bis 4.000 Grillunfälle, 400 bis 500 von ihnen enden mit schwersten Verbrennungen. Hier sind einige Tipps, um das schöne Sommerwetter und die Zeit am Grill unbeschadet zu genießen: Woran erkennt man einen sicheren Grill? Ein sicherheitsgeprüftes Grillgerät ist an der am Gerät angebrachten Nummer DIN 66077 zu erkennen. Damit bescheinigt die DIN CERTCO, Gesellschaft für Konformitätsbewertung mbH, Berlin, dem Gerät unter anderem, dass es kippsicher steht und frei von scharfen Kanten ist. Zudem wird der Griff des Grillspießes bei diesen Geräten nicht zu heiß. Welche Kohle ist empfehlenswert?                          
INTERNATIONALES FESTIVAL ,,THEATER DER WELT“ IN HAMBURG ERÖFFNET

INTERNATIONALES FESTIVAL ,,THEATER DER WELT“ IN HAMBURG ERÖFFNET

Hamburg, Kultur & Freizeit
Hamburg - 18 Tage lang ist die Welt zu Gast in Hamburg: seit gestern und noch bis zum 11. Juni findet das Internationale Theaterfestival "Theater der Welt" in der Hansestadt statt. In über 330 Veranstaltungen werden 45 internationale Produktionen gezeigt, darunter 27 Ur- und Erstaufführungen. Mit dem Themenschwerpunkt "Hafen" bespielt das Festival nicht nur die klassischen Hamburger Spielstätten im Thalia Theater und auf Kampnagel, sondern wird zusätzlich Orte im Hamburger Hafen zur Bühne machen sowie von der Elbphilharmonie Hamburg über alte Kakaospeicher bis zum Lichthof Theater kreative Verbindungslinien zwischen Hafen und Stadt schaffen. Gestern wurde das Festivalprogramm mit zwei Veranstaltungen offiziell eröffnet, einer Uraufführung von Lemi Ponifasios "Children of Gods" in ei