Samstag, Juni 24

Hamburg

STARKES UNWETTER ZIEHT ÜBER HAMBURG

STARKES UNWETTER ZIEHT ÜBER HAMBURG

Hamburg
Hamburg - Gegen 11:30 Uhr verdunkelte sich der Himmel schlagartig über Hamburg, eine starke Unwetterfront zog über die Hansestadt hinweg. Bei der Feuerwehr Hamburg gingen innerhalb kürzester Zeit viele Hilfeersuchen über die Notrufnummer 112 ein. An vielen Stellen des Stadtgebietes brachen Äste und Bäume durch heftige Windböen wie Streichhölzer, stürzten auf Straßen und Gehwege und bildeten so diverse Gefahrenstellen. Kräfte der Berufsfeuerwehr und mehrere Freiwillige Feuerwehren rückten aus, um die Gefahren zu beseitigen. An drei Stellen der S-Bahn-Linie S1 waren große Äste und Baumteile in das Gleisbett gefallen, hier musste die Strecke durch Einsatzkräfte geräumt werden. Der Zugverkehr wurde für die Beseitigung der Gefahren eingestellt. An der S-Bahn-Linie S3 brannte ei
UNWETTER BEEINTRÄCHTIGEN ZUGVERKEHR IN NORDDEUTSCHLAND

UNWETTER BEEINTRÄCHTIGEN ZUGVERKEHR IN NORDDEUTSCHLAND

Hamburg
Hamburg - Nach schweren Unwettern in Norddeutschland ist der Zugverkehr auf den Fernverkehrsstrecken Hamburg – Hannover und Hamburg – Bremen derzeit unterbrochen. Grund ist, auf den genannten Streckenabschnitten gibt es an mehreren Stellen umgestürzte und entwurzelte Bäume in den Gleisen. Dadurch wurde an einigen Stellen auch die Oberleitung beschädigt. Auch der Regionalverkehr ist auf diesen Strecken betroffen. So ist die Strecke Neugraben-Stade gesperrt. Hier müssen Oberleitungsmasten aufgrund des Unwetters erneuert werden. Die Bahn arbeitet mit Hochdruck an der Beseitigung der umfangreichen Schäden auf den entsprechenden Strecken. Der Verkehr auf der Fernverkehrsstrecke Hamburg – Berlin sowie Hannover- Berlin wurde vorsorglich eingestellt. Sobald es die Wetterlage zuläs
G20 GIPFEL: NICHTS FÄHRT MEHR

G20 GIPFEL: NICHTS FÄHRT MEHR

Hamburg
Hamburg – Während des Treffens der Staatsoberhäupter am 7. und 8. Juli droht in und um Hamburg der völlige Verkehrskollaps. Auch die ADAC Pannenhilfe wird an den Gipfeltagen nur eingeschränkt verfügbar sein. Neben den Straßensperren rund um das Messegelände und der Elbphilharmonie werden spontane Absperrungen gleich mehrerer möglicher Routen für die Konvois der Gipfelteilnehmer den Verkehr in und rund um Hamburg zeitweise zum Erliegen bringen. Der öffentliche Nahverkehr sowie die Bahn sind als Alternativen nur bedingt empfehlenswert. Zum einem kommt es auch hier zu planmäßigen Einschränkungen, zum anderen kann nicht ausgeschlossen werden, dass es durch Aktionen von militanten G20-Gegnern zu Ausfällen kommt. Die Pannenhilfe des ADAC ist von den Einschränkungen ebenfalls betroff
PROTESTCAMP IM STADTPARK GEGEN G20-TREFFEN STATTGEGEBEN

PROTESTCAMP IM STADTPARK GEGEN G20-TREFFEN STATTGEGEBEN

Hamburg
Hamburg - Vom 30. Juni bis 9. Juli 2017 soll im Stadtpark eine als Dauerkundgebung mit dem Tenor „Alternativen zum Kapitalismus leben und sichtbar machen“ angemeldete Veranstaltung stattfinden. Neben Wohnzelten wird es eine Bühne und verschiedene Veranstaltungszelte geben. Der Veranstalter erwartet ca. 10.000 Teilnehmer an der Veranstaltung, die in den 3.000 Wohnzelten leben können. Das Verwaltungsgericht Hamburg hatte mit Beschluss vom 7. Juni 2017 (19 E 5697/17) vorläufig - bis zum Erlass einer beschränkenden versammlungsrechtlichen Verfügung - der Freien und Hansestadt Hamburg aufgegeben, die Errichtung des Protestcamps zu dulden. Mit dem Erlass einer auf das Versammlungsrecht gestützten Verfügung an den Antragsteller und Anmelder der Veranstaltung ende die gerichtlich ausgesproc
G20-GIPFEL: BUND DEUTSCHER KRIMINALBEAMTER WARNT VOR KATASTROPHALEN EINSATZBEDINGUNGEN FÜR DIE POLIZEI

G20-GIPFEL: BUND DEUTSCHER KRIMINALBEAMTER WARNT VOR KATASTROPHALEN EINSATZBEDINGUNGEN FÜR DIE POLIZEI

Hamburg
Hamburg- Jan Reinecke, Hamburger Landesvorsitzender des Bunds Deutscher Kriminalbeamter (BDK), drängt darauf, offene Fragen vor dem G20-Gipfel in Hamburg rasch zu lösen. Vor dem Hintergrund zunehmender Gewaltbereitschaft sagte Reinecke: "Unvorhersehbare und nicht beeinflussbare Faktoren können die bisherige, gute Einsatzvorbereitung der Hamburger Polizei erheblich beeinträchtigen. So ist beispielsweise eine letzte Entscheidung darüber, ob Gipfelaktivisten eine Fläche für ein Protestcamp im Stadtbereich zur Verfügung gestellt wird, noch nicht abschließend entschieden worden. Ein Protestcamp - beispielsweise im Hamburger Stadtpark oder im Hamburger Volkspark - würde das Einsatzkonzept erheblich schwächen, weil erhebliche Kräfte hierfür zu Verfügung gestellt werden müssen." Reinecke fü
THOMAS HENGELBROCK NUR NOCH BIS SOMMER 2019 CHEFDIRIGENT

THOMAS HENGELBROCK NUR NOCH BIS SOMMER 2019 CHEFDIRIGENT

Hamburg, Kultur & Freizeit
Hamburg  - Thomas Hengelbrock wird seinen Vertrag als Chefdirigent des NDR Elbphilharmonie Orchesters über die Saison 2018/19 hinaus nicht verlängern. Nach dann acht sehr erfolgreichen Jahren an der Spitze des Residenzorchesters der Elbphilharmonie möchte er wieder mehr Zeit haben, um sich intensiver anderen künstlerischen Herausforderungen widmen zu können. Er wird dem NDR jedoch auch nach 2019 weiterhin regelmäßig für spezielle Konzertprojekte zur Verfügung stehen. Lutz Marmor, NDR Intendant: "Thomas Hengelbrock hat in seiner bisherigen Amtszeit mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester herausragende künstlerische Erfolge gefeiert und das Konzertleben in Hamburg und Norddeutschland mit kreativen Ideen und mitreißenden Interpretationen maßgeblich geprägt. Mit seinen 'Konzerten für Hamb
ZEUGENAUFRUF NACH ANGRIFF AUF 23 JÄHRIGE FRAU IN HH-EIßENDORF

ZEUGENAUFRUF NACH ANGRIFF AUF 23 JÄHRIGE FRAU IN HH-EIßENDORF

Hamburg
Hamburg - Die Polizei fahndet nach einem unbekannten Mann, der am frühen Sonntagmorgen versucht hat, eine Frau in Hamburg Eißendorf zu überfallen. Das Landeskriminalamt 42 hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Die 23-Jährige hatte die S-Bahn an der Haltestation Harburg-Rathaus verlassen und befand sich auf dem Heimweg, als sie Schritte hinter sich wahrnahm. Unmittelbar vor ihrer Haustür trat der unbekannte Täter plötzlich von hinten an sie heran, ergriff ihren Arm und hielt ihr den Mund zu. Die 23-Jährige wehrte sich sofort und rief laut um Hilfe. Der Mann ließ daraufhin von ihr ab und flüchtete. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar und Gegenstand der Ermittlungen des Landeskriminalamts. Der unbekannte Täter kann wie folgt beschrieben werden: - männlich
KNAPP 5.500 MOTIVATIONSWUNDER LAUFEN, LACHEN UND RELAXEN IM STADTPARK

KNAPP 5.500 MOTIVATIONSWUNDER LAUFEN, LACHEN UND RELAXEN IM STADTPARK

Hamburg
Hamburg - Beim BARMER Women’s Run – der größten deutschen Frauenlaufserie – feierten gestern 5.489 glückliche Läuferinnen und Walkerinnen ihren perfekten Tag. Olympiasiegerin Heike Drechsler, Moderatorin und Model Jana Ina Zarrella und Schauspielerin Marion Kracht schickten die hoch motivierten Teilnehmerinnen auf die 5 und 8km lange Strecke. Der Hamburger Stadtpark – eigentlich die grüne Oase Hamburgs – strahlte gestern in Brombeer! Die Motivationswunder – so das diesjährige und von den Teilnehmerinnen selbstgewählte Motto der Women’s Run Serie – waren bei allerbesten Wetterbedingungen gekommen, um ihren perfekten Tag mit den besten Freundinnen, der geliebten Schwester, der Mutti oder den Kolleginnen im Women’s Village zu verbringen Der Hamburger Stadtpark – eigentlich die grüne
ARBEITSLOSER AUS HAMBURG WEGEN BETRUGS VERURTEILT

ARBEITSLOSER AUS HAMBURG WEGEN BETRUGS VERURTEILT

Hamburg
Hamburg  - "Aufgrund von Ermittlungen der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamts Hamburg-Stadt konnte nachgewiesen werden, dass ein 53 jähriger Hamburger über ein Jahr zu Unrecht Arbeitslosengeld II vom Jobcenter Altona West bezogen hat", so Pressesprecher Oliver Bachmann. "Bei drei entsprechenden Anträgen hat er verschwiegen, dass er nebenbei geringfügig beschäftigt war." Das Amtsgericht Hamburg-Blankenese sah es als erwiesen an, dass sich der geständige Angeklagte in diesen drei Fällen des Betrugs gemäß § 263 Strafgesetzbuch strafbar gemacht hat und verurteilte ihn zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von acht Monaten. Die Vollstreckung der Freiheitsstrafe wurde zur Bewährung ausgesetzt. Das Urteil ist rechtskräftig. Den zu Unrecht bezogenen Betrag von etwas mehr als
SONDERZUG NACH POPPENBÜTTEL

SONDERZUG NACH POPPENBÜTTEL

Hamburg
Hamburg - Anlässlich des ‚Langen Tags der StadtNatur‘ der Loki Schmidt Stiftung ist am Sonntag, dem 18.Juni 2017, erstmals der S-Bahn SONDERZUG DES WISSENS vom Rübenkamp über Blankenese bis Poppenbüttel unterwegs. Er fährt auf dieser Strecke zwischen 11:00 und 13:00 Uhr (Fahrplan unten). In dieser Zeit fahren  bekannte Experten aus zahlreichen Wissensgebieten rund um die Natur mit und beantworten Fragen der Fahrgäste. In einem Waggon sind Kinder die Hauptpersonen. Es gilt der jeweilige HVV-Tarif. Für alle Fragen rund um Garten, Balkon und Terrasse stehen Gartenexperte John Langley, Buchautor Jürgen Feder und NDR-Pflanzendoktor Rene Wadas zur Verfügung. Auch der wissenschaftliche Direktor des Botanischen Gartens, Dr. Carsten Schirarend, ist an Bord. Stadt-Imker geben Tipps und Er